Wilhelm Lilge

Mag. Wilhelm Lilge, geboren 1964, ist studierter Betriebswirt und staatlich geprüfter Trainer sowie Diplomtrainer für Leichtathletik und Triathlon. Er ist auch geprüfter gewerblicher Lebens- und Sozialberater.

 

Berufliche Stationen waren - nach einer Tätigkeit für eine Unternehmensberatung - Leistungsdiagnostiker für Ausdauersportarten beim IMSB (1990-2002), wo er die letzten Jahre wirtschaftlich erfolgreich das IMSB-Wien leitete,  danach sportlicher Leiter bei einem großen Leichtathletikverein.

 

Er war hauptverantwortlich für die Durchführung von ca. 100 Laufbewerben (u.a. Wiener Silvesterlauf), hat die entsprechende Gewerbeberechtigung, organisierte u.a. mit dem team2012.at die Österreichischen Meisterschaften im Crosslauf und im Straßenlauf in Wien und führte Laufbewerbe für Firmen/Kongresse durch (u.a. "Run to Change Diabetes", Teambank-Herbstlauf).

 

Seit 2008 ist er der einzige hauptberufliche selbständige Lauftrainer mit entsprechender Ausbildung und Gewerbeberechtigung in Österreich. Seit mehr als 30 Jahren ist er nun bereits als Trainer (und teilweise auch in der Trainerausbildung) tätig, davon viele Jahre auch als Nationaltrainer-Lauf für den Österreichischen Leichtathletikverband.


Wilhelm Lilge am Großglockner
Wilhelm Lilge bei einer Allein-Eintageswanderung auf den Großglocknergipfel

Er gilt als einer der führenden Experten für Ausdauertraining in Österreich mit umfassender Erfahrung im Mittel- und Langstreckenlauf sowie Triathlon auf allen Leistungsebenen und Altersklassen. Er kann weiters auf die größte Erfahrung im Bereich Laktatdiagnostik für Ausdauersportarten verweisen.

 

Als Lauftrainer hat er mehrere Athleten zu Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften gebracht. Seine Athleten haben bisher über 300 Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften in allen Altersklassen gewonnen und mehr als zehnmal waren von ihm trainierte Marathonläufer unter den Top 3 Österreichern beim Wien-Marathon.

Daneben ist er sportjournalistisch tätig v.a. für das Laufsport-Magazin und veranstaltet Laufseminare und Vorträge.

 

 

Wilhelm Lilge ist ein im In- und Ausland anerkannter leidenschaftlicher Dopinggegner (die Süddeutsche Zeitung nannte ihn "Österreichs Anti-Dopingkämpfer Nr. 1") und wurde für die Novellierung des Antidoping-Bundesgesetzes als Experte in den parlamentarischen Sport-Unterausschuss geholt. Er hatte 2008 den Dopingfall Susanne Pumper aufgedeckt und damals eine Welle der Dopingbekämpfung in Österreich ins Rollen gebracht. 

 

Neben zahlreichen Publikationen in Fachzeitschriften schrieb er gemeinsam mit Gerd Millmann das Buch "Sportland Österreich? Athleten, Abzocker, Allianzen" (Molden Verlag, 2013).

 

Er ist selbst aktiver Läufer und Triathlet und den richtigen Ausgleich sucht und findet er in den Bergen.